Coronavirus, Rechtliche Einschätzung

Coronavirus – Kann ein Arbeitnehmer genehmigten Urlaub ändern, wenn er nicht wie geplant verbracht werden kann?

Der Umstand, dass man seinen Urlaub nicht wie geplant verbringen kann, gibt Arbeitnehmern nicht das Recht, den bereits bewilligten Urlaub zurückzufordern. Denn nach Bewilligung des Urlaubs schuldet der Arbeitgeber (nur) die bezahlte Freistellung von der Arbeit.  Er ist aber nicht dafür verantwortlich, dass der Urlaub wie gewünscht verbracht werden kann.

Coronavirus, Rechtliche Einschätzung

Coronavirus – Entschädigungsanspruch bei Verdienstausfall wegen behördlicher Schließung von Schulen & Kitas?

Die Entschädigung wird in Höhe von 67 % des dem erwerbstätigen Sorgeberechtigten entstandenen Verdienstausfalls für längstens 6 Wochen gewährt und ist auf einen monatlichen Höchstbetrag von € 2.016 begrenzt. Die Auszahlung des Entschädigungsanspruchs übernimmt der Arbeitgeber, der bei der zuständigen Behörde einen Erstattungsantrag stellen kann.

Wir wollen Sie noch umfassender beraten,

Ob Arbeitgeber im Rahmen ihres Weisungsrechts aufgrund der besonderen gegenwärtigen Situation einseitig Home Office anordnen können, lässt sich nicht abschließend beurteilen. Ggf. könnte dies z.B. bei einer Gesundheitsgefährdung durch die Anwesenheit im Betrieb gerechtfertigt sein, wenn die Anordnung „billigem Ermessen“ gem. § 106 GewO entspricht und auch die organisatorischen Voraussetzungen (u.a. Zurverfügungstellung der Arbeitsmittel) gegeben sind.

Coronavirus, Rechtliche Einschätzung

Coronavirus – Fragen zum Home Office

Ob Arbeitgeber im Rahmen ihres Weisungsrechts aufgrund der besonderen gegenwärtigen Situation einseitig Home Office anordnen können, lässt sich nicht abschließend beurteilen. Ggf. könnte dies z.B. bei einer Gesundheitsgefährdung durch die Anwesenheit im Betrieb gerechtfertigt sein, wenn die Anordnung „billigem Ermessen“ gem. § 106 GewO entspricht und auch die organisatorischen Voraussetzungen (u.a. Zurverfügungstellung der Arbeitsmittel) gegeben sind.

Coronavirus, Rechtliche Einschätzung

Coronavirus – Was passiert, wenn der Arbeitgeber Kurzarbeit anordnet?

Das Kurzarbeitergeld soll den Verdienstausfall zumindest teilweise wieder ausgleichen. Außerdem kann der Arbeitsplatz erhalten bleiben, obwohl die aktuelle Situation des Betriebes Entlassungen notwendig machen würde. Fällt allerdings die Beschäftigungsmöglichkeit auf Dauer weg, ist eine betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen.

Coronavirus, Rechtliche Einschätzung

Coronavirus – Was tun bei Schließung von Kitas und Schulen?

In jedem Fall sollte man seinen Arbeitgeber informieren und mit ihm nach einer einvernehmlichen Lösung suchen. Pragmatische Ansätze können die Arbeit im Homeoffice, die Nutzung von Urlaub, der Abbau von Überstunden, kreative Arbeitszeitmodelle, Arbeitszeitkonten u.a. sein.

Kann Urlaub vererbt werden?

Die Alleinerbin eines im bestehenden Arbeitsverhältnis verstorbenen Arbeitnehmers verlangt von dessen ehemaligem Arbeitgeber die Abgeltung von Resturlaub des Verstorbenen. Der Urlaub stand dem Arbeitnehmer zum Zeitpunkt seines Todes aus dem laufenden Urlaubsjahr noch zu.

Kann denn Liebe Sünde sein?

Social Funding

Gerne unterstützen wir als Kanzlei den Jugend Fussball des TSV-Schwaben Augsburg. Mit dieser tollen Initiative werden die jungen Kicker als Spitzentechniker sicherlich ganz groß rauskommen und dabei auch noch riesen Spaß haben!

Machen Sie endlich Urlaub!